Montag, 19. Januar 2015

Was für eine Welt...

Man kann (und soll) ja die Augen nicht verschließen.... Und man weiß natürlich DASS diese Dinge passieren...

Aber wenn man sich nur 10 min Nachrichten ansieht, dann fragt man sich schon, in was für einer Welt wir leben und vor allem in was für eine kranke Welt man Kinder setzt....

Wieder ein 3-jährigen zu tode geprügelt.
Kriege... Durch Vergew..tigung und Verheiratungen von Kindern finanziert.
Tote wegen Comics.

Leider nur ein paar Aufzählungen von kranken, undenkbaren, fürchterlichen Dingen....




Kommentare:

  1. Deswegen schau ich keine Nachrichten. Mitkriegen tut man es ja trotzdem, aber irgendwie nicht so... direkt.
    Ob das nun richtig ist oder nicht - keine Ahnung. Aber für mich ist es richtig.
    Und ganz ehrlich? Da fragt man sich doch schon, wo genau der "liebe Gott" denn bitte sein soll?!

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man davon ausgeht, dass der liebe Gott es schon richtet, dann kann man glaub ich lange warten. Wir sind für uns und unser Tun selbst verantwortlich. Ob als Täter oder Opfer, unsere Erfahrungen hinterlassen immer Spuren in unseren Seelen. Was, wenn es nicht DEN Gott gibt, sondern in jedem von uns ein göttlicher Funke steckt? Aber wer weiß schon so genau warum etwas passiert und wer versteht schon das große Ganze, wie alles zusammenhängt und wohin es uns führt...

    AntwortenLöschen