Donnerstag, 28. August 2014

Rhythmus

Ihr Lieben!

Wir haben seit ca. 2 Wochen einen fixen Rhythmus!
Aber bevor ihr für mich die Sektkorken knallen lasst und mir gratuliert:

Der Rhythmus lässt sich wie folgt beschreiben:
Mama schläft unter Garantie NIX.

Das ist er. Völlig neu im Sortiment, wir aber von der kleinen Franzi rigoros durchgezogen.
Die Spiele beginnen um 18:30. Total müde. Stillen. An der Brust einschlafen. Ins ihr Bett tragen. Heulen. Rausnehmen. Stillen. Einschlafen. Rüber ins Bett.....eventuell erneut aufschreien oder tatsächlich schlafen.
Spätestens 1 stunde später: Drama pur...Aufschrei.....Schnuller ist raus.
Ich rüber...Schnuller rein.
Auf leisesten Sohlen raus aus dem Zimmer. Bei jedem Knarren unseres wunderschönen Vollholzbodens denk ich mir: scheisse....Estrich war auch schön :)
Und dann beginnt der eigentliche Spaß ab Mitternacht. Schreien. Dann hol ich sie zu mir. Stillen im liegen. Kurz schlafen. Schreien. Stillen im liegen. 
Turnen. Ja.... Richtig gelesen.....Turnen. Singen. Lachen. Plaudern. 
Was man eben so macht um 3 Uhr morgens.
So gehts dahin bis zu dem Zeitpunkt an dem es mir dann zu doof wird und wir aufstehen. Die Tage sind übrigens traumhaft mit ihr. Lachen, Mittagsschläfchen, total brav.....

Dieses oder ähnliche Szenarien habe ich seit voriger Woche Montag. 
Und zum Beweis dass ich wirklich wirklich ausgebrannt bin:
Heute kurz nach 7 hab ich sie noch frisch gewickelt, hab sie zu meiner Mum runter getragen, ihr in die Hand gedrückt und mit einem kurzen "muss schlafen" den Raum verlassen.
Eine Stunde später musst ich zwar eh stillen, aber naja....man nimmt was man bekommt :)

Und weils so ist wie es eben ist, werde ich ab heute versuchen Franziska am Abend ein Fläschchen zu geben. Vielleicht reicht ihr die Brust am Abend einfach nicht mehr....
Lange drüber nachgedacht....wird jetzt einfach gemacht. Aus. Ende. 
Mal schauen wie es dann ist. Wer weiß. Vielleicht steckt sie auch grad nur in einem der berüchtigten Schübe....aber das will Mama seit heute Nacht gar nicht rausfinden. 

Heute Nachmittag besorge ich alles. Ich hoffe einfach darauf, dass sich mein Plan umsetzen lässt :)

Gestern hatte ich seeeeehr spät *räusper* meinen ersten Termin bei Dr. T. Ich musste Franzi mitnehmen. War aber voll in Ordnung, ich wollte ihm ohnehin unseren Lotto Sechser vorstellen :)
Er meinte: ach die ist ja süß, ein richtiges Kindermodel....
Dann sah er mich an. Und ja: ich weiß ja selbst dass ich nach fast 2 Wochen Schlafanzug nicht aussehe wie das blühende Leben.....
Und irgendwie konnte ich ahnen, was er sich dachte :)
So. Ich versuche mal aus dem Pyji rauszukommen, Haare zu waschen und dann fahr ich Schlaftabletten.....ähm....Babynahrung besorgen. ;)

So long....gähn.....
Sandra

Kommentare:

  1. Oh je, das hört sich wirklich stressig an. Kann man sich bei dem Wonneproppen fast nicht vorstellen ;) Ist sie dann tagsüber nicht extrem müde?

    Auf jeden Fall drück ich die Daumen dass das mit dem Fläschchen funktioniert!

    Alles Liebe und dir hin und wieder ne Mütze Schlaf!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so ist das. Geht leider vielen so. Man staunt immer, wie wenig Schlaf manche Kinder zu brauchen scheinen.

    Flasche ist ne sehr gute Idee, denn damit kann man die Kleinen richtig abfüllen. Haben wir hier auch praktiziert und ich bin gerade dabei die junge Dame dazu zu bewegen, zum Einschlafen eine Flasche zu nehmen.
    Da unser Baby momentan am liebsten die ganze Nacht Dauernuckeln würde, hab ich sie nun zum Schlafen zu mir unter eine dünne Decke genommen. So kann ich mich um sie herum kuscheln und seither schläft sie wieder…
    Solche Phasen kommen und gehen. Und in 2 Jahren kannst du dich gar nimmer daran erinnern...

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das auch! Wirklich stressig. Bei Schüben, die oft mehrere Wochen anhielten (manchmal gingen die verschiedenen Schübe fast nahtlos ineinander über oder aber zwischendurch gab's wieder Stress wg den Zähnchen), konnte ich oft im 1-2 Std-Takt anlegen. Ich dacht irgendwann ich pack' das nicht mehr und keiner konnte sie mir abnehmen, weil ich ja stillte. Fläschchen wollte meine leider gar nicht. Haben es mehrmals probiert. Hoffe, es klappt bei dir! Dann zehrt es vllt nicht so...
    Meine Kleine ist jetzt 20 Monate alt, immer noch arbeitsintensiv, aber ich finde das Alter wesentlich entspannter mit ihr, als noch vor einem Jahr. Ich beneide Mütter mit ein paar Monate alten Babies gerade gar nicht! ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Ich sag auch, das ist ein Schub. Hilft dir nur wahrscheinlich nicht, aber es wird wieder besser. Wirklich gut wurde es bei uns, als es abends Brei gab und Mausi im Kinderzimmer geschlafen hat. Wir haben auch knarrenden Holzboden...

    AntwortenLöschen
  5. Ja das kenne ich zu gut, klingt echt nach entwicklungssprung. Leider kann man nur Augen zu (oder eben auch nicht und durch). Fürs Flaschi viel viel Glück. Drück die Daumen das es bald klappt, ich musste lang kämpfen und hab so ziemlich alles ausprobiert. Im Endeffekt war die Lösung die GEDULD. In diesem Sinne nimm was du kriegen kannst an Schlaf. Alles liebe dir und deiner Süßen!

    AntwortenLöschen