Donnerstag, 15. Mai 2014

Franziska

Hi ihr Lieben!

Heute, am 15.5.2014, ist unsere Hübsche bereits 1 Monat alt. Die Zeit läuft echt viel zu schnell.....
Bis wir "angekommen" sind und wir uns alle aneinander gewöhnt haben, uns kennengelernt haben und im "Alltag" (sowas gibts mit Kind nicht mehr) gefestigt sind.....schwups: 1 Monat rum......

Wie beschreibt man bloß sein eigenes Kind?
Hmmmm.....gute Frage.....

Ich würde Franziska als absolutes "Anfänger-Baby" bezeichnen. 
Sie weint nur wenn sie Hunger hat. Dann jedoch muss Mama ihre Brüste in 2 Sekunden bereit halten. Hunger ist vergleichbar mit: JETZT, SOFORT :)
Ansonsten hat die Süße ein ganz unspektakuläres Furzverhalten. Also keine Kolliken, keine extremen Blähungen. Natürlich zwickt es da und dort schon mal, aber das lässt sich alles relativ schnell mit Po-tätscheln und Beinübungen und Bauchmassage beheben.
Sie ist die Kuschelmaus in Person. Ohne Körpernähe geht gar nix und das find ich gaaaanz toll. 
Franziska schläft noch bei uns im Bett, was auch das nächtliche Stillen sehr angenehm für mich macht. Ich dreh mich zu ihr und fertig :)
Stillen generell funktioniert einwandfrei. Ich habe genug Milch und Mäuschen nimmt brav zu (hatte am Montag bereits 4360 Gramm). Und hier sei erwähnt: ich liebe es!!!!! Nicht nur, dass ich ohnehin gerne stillen wollte, es ist auch ganz etwas Intimes und deckt schon sehr viel körperliche Nähe ab. Natürlich ist man durch das Stillen nicht so flexibel, aber wenn man mal ein wenig Rhythmus hat und auch in Einkaufszentren Orte kennt und endlich mal schafft, dass nicht Top und BH danach völlig durchnässt sind.....dann ist man auch unterwegs ganz gut drauf :)
Ich pass natürlich auch ein wenig auf was ich esse und trinke, aber im Grossen und Ganzen muss ich echt nicht auf viel verzichten.... 
Meist vergehen zwischen den Mahlzeiten ca. 3-4 Stunden...können auch mal nur 2 sein....oder an anderen Tagen nur 10 min :)
In der Anfangszeit hat sie zwischendurch geschlafen. Jetzt sind schon mehr Wachphasen und die ersten grrrrrrrrrr's werden geübt, es wird schon zugepackt, Köpfchen gehoben, gelächelt, Grimassen geschnitten, Zunge gezeigt usw. 
Ich könnte sie den lieben langen Tag einfach nur ansehen und beschnuppern. Sie riecht sooooooooo gut!

Baden findet sie spitze, jedoch auch das Pipimachen danach ins Handtuch :)
Und auch das Pipimachen NACH dem Entfernen der Windel :)
(Und ich schwöre: ich kann ein Grinsen erkennen.....)

Ja was soll ich sagen.....kurz: ich liebe es Mama zu sein. Ich habe es mir immer toll vorgestellt...aber es ist noch viel besser :)

Jetzt wo meine Heulphasen endlich vorbei sind und ich wieder gefestigt bin und mir wieder einiges zutraue.....jetzt kann ich es so richtig geniessen. 

Der Termin für die Taufe ist fixiert. (9.8.)
Der erste Termin beim Kinderarzt ist fixiert. 
Die "Danke für die Glückwünsche"-Karten werden bereits verschickt und ausgeteilt.



Hasi ist auch noch zu Hause.
Ich habe begonnen die Taufe zu gestalten....kann man ja nicht bald genug beginnen.
Besucher kommen vorbei (noch seeeehr viele offene "Anfragen")
Ich finde Zeit für den Haushalt.
Ich finde Zeit für mich.
Ich finde Zeit für meine Partnerschaft.

Jaaaaaaa.....es läuft :)

Ich liebe meine beiden Hasen und bin unendlich dankbar beide in meinem Leben zu haben!



Lg von einer seeeehr glücklichen
Sandra








Kommentare:

  1. Also auch auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole: Wunderschön und absolut traumhaft!!
    Beim Lesen hab ich Gänsehaut gekriegt, man kann deine Liebe richtig spüren!

    Und ich muss gestehen, diese Zeilen zu lesen macht meine Vorfreude auf mein Baby (nein ich sage jetzt nicht das ich hoffentlich mal haben werde) noch ein Strück größer!

    Euch alles, alles Liebe und Gute und nochmals ganz, ganz herzlichen Glückwunsch!! Die Maus ist absolut zauberhaft!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst dich ruhig wiederholen :)
      Vielen Dank für die Glückwünsche :)
      Lg Sandra

      Löschen
  2. Dass du so unglaublich glücklich bist, macht mich auch ganz glücklich. Wunderbar, wirklich. Sie hat sich großartige Eltern ausgesucht.

    Es drückt dich
    einspluseins

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau dir dieses Lachen an... Da muss man ja glücklich sein :)
      Vielen Dank für das Kompliment!
      Drücker

      Löschen
  3. Liebe Sandra,
    vielen vielen Dank für dieses Posting!!!! Ich stecke gerade in einer Panikphase und habe schreckliche Angst, vom Mamasein überfordert zu sein und dein Beitrag zeigt mir, dass es auch einfach schön sein kann. Wie toll :-) :-) :-)
    Danke
    C.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe C.
    Es ist absolut schön! Aber überfordert ist man trotzdem manchmal :)
    Aber das ist kein Grund für eine Panikphase. Wir sind auf einmal für ein kleines Leben verantwortlich. Hallo? Da darf man ruhig mal überfordert sein :)
    Das passt schon so und legt sich wieder. Versprochen :)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Zum Heulen schön *seufz*
    Weiterhin eine so tolle gemeinsame Zeit!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das liest sich wirklich toll! Schön, dass ihr so gut zueinander gefunden habt. Und vieles von dem kann ich auch unterschreiben.
    Meist 3-4 Stunden zwischen den Stillphasen find ich gut, ich hoffe, da kommen wir auch noch hin ;-)
    Habt einen schönen sonnigen Tag!

    AntwortenLöschen